Schwäbisch-alemannische Fastnacht

Bändelenarro, Röslehansel, Teufelssuppe, Brezelsegen – dazu Saublodere und Streckschere, Fanfarenzüge und Guggemusik: Die Ferienregion Kinzigtal gehört zu den Hochburgen der schwäbisch-alemannische Fastnacht im Schwarzwald.

Mehr als 130 Straßenumzüge, Wecken von Hexen und Narren, Elfemessen, Bälle und närrische Bräuche: An den Hochtagen der schwäbisch-alemannischen Fasnet zwischen "Schmutzigem Dunschtig" und Aschermittwoch ist die Qual der Wahl groß. Hier finden Sie die schönsten Fasnachts-Veranstaltungen.

"Schnurre und schnaige" im Kinzigtal

Entlang der Kinzig lässt sich im Schwarzwald die schwäbisch-alemannische Fastnacht, die Kinzigtäler sagen "Fasent" oder Fasnet, besonders intensiv und hautnah erleben. Der Flyer "Schwarzwälder Fastnacht" nennt die mehr als 160 Veranstaltungen der "fünften Jahreszeit".

Hier gibt's den Flyer Schwarzwälder Fastnacht zum Download »

Husacher Fasent

Hausach zählt zu den Traditionsorten der urigen „schwäbisch-alemannischen Fastnacht“. Zwischen dem „Schmotzige Dunschdig“ und dem "Fasentszischdig“ ist jeder „normale“ Einheimische außer Rand und Band. Die Traditionsmasken „Hansele“ und „Spättle“ bestimmen die Szenerie.

Eine poetische Beschreibung der Hausacher Narren »

Schramberg mit der "Da-Bach-na-Fahrt"

Höhepunkt der Schramberger Fastnacht ist die „Da-Bach-na-Fahrt“ am Fastnachtsmontag. Wenn sich um 13 Uhr die 80 Kanalfahrer mit 40 phantasievoll dekorierten Zubern in die Fluten der eisig kalten Schiltach stürzen, dann säumen mehr als 20.000 Menschen das Ufer.

Weiter lesen...

Fasnet in Oberwolfach

Sehr lebendig ist in Oberwolfach in den vergangenen sechs Jahrzehnten das Brauchtum rund um Fastnacht geworden. Jedes Jahr finden traditionelle Veranstaltungen wie das Narrenbaumstellen, das Schnurren und diverse Fasnetbälle statt. Hinzu kommen noch der Wolfstrieb am schmutzigen Donnerstag und am Fasnetdienstag, das närrische Brotbacken am Fasnetsamstag sowie das Fasnetausrufen und der Umzug am Fasnetsonntag.

Närrische Bändele bei der Zeller Fasend

Gleich vier Narrengestalten sorgen bei der Zeller Fasend für ausgelassene Stimmung: die Bändele und Schneckenhüsli, die Spielkarten- und Welschkornnarros. Fasnachtssonntag, Punkt 14 Uhr, entsteigen sie am Marktplatz von Zell am Harmersbach ihrem Narrengrab im Storchenturm.

Weiter lesen...

Hemdglunkerumzug zum Fastnachtsbeginn in Haslach

Mit dem Hemdglunkerumzug am Schmutzigen Donnerstag fällt der Startschuss für die schwäbisch-alemannische Fasnacht in Haslach. Schlag sechs brechen laute Kanonenschläge einmal im Jahr in die morgendliche Ruhe des Städtchens ein. Der Umzug der Hemdglunker setzt sich mit ohrenbetäubendem Krach in Bewegung.

So startet die Fasnacht in Haslach »

Gengenbacher Fasend

Den Schalk im Nacken haben die Gengenbacher: Hier wird die schwäbisch-alemannische Fasend noch richtig gefeiert. Bis ins Jahr 1499 reicht diese Tradition zurück.

Weiter lesen...